Sichtbarkeit

Was hat der Hobbit in Idaho zu suchen?

Vielen Menschen ist mittlerweile klar, was Homofeindlichkeit ist und dass etwa „schwul“ ein inakzeptables, homofeindliches Schimpfwort ist. Was es aber mit Bi- und Transfeindlichkeit auf sich hat bzw. wie die spezifische Diskriminierungssituation von bi- und transsexuellen Menschen aussieht, ist vielen nicht bewusst. Was am 17. Mai 2004 als Tag gegen Homophobie startete, ist seit letztem Jahr zum Internationalen Tag gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie (kurz IDAHOBIT) geworden.

mehr lesen

Feminismus? Sexismus? Toleranz? – Unsere Lieblingsvideos

Debatten über Gleichstellung haben Hochkonjunktur! Gleichstellung von Männern und Frauen, von Homosexuellen, Bisexuellen und Heterosexuellen, von Cisgender und Transgendermenschen. Laurie Penny tourt durch Deutschland, die Irinnen und Iren öffnen per Referendum die Ehe und in zahlreichen Städten (es sollten noch viel, viel mehr werden) tauchen kunterbunte CSD Paraden die Straßen in Regenbogenfarben.

mehr lesen

Stell dir vor es läuft eine Weltmeisterschaft und keiner merkt`s

Es ist der 20. Juni 2015. In meinem Kalender steht um 22 Uhr dick eingetragen „WM-Viertelfinale Deutschland-Schweden“. Wer sich jemals schon mit Frauenfußball beschäftigt hat weiß, das ist ein absolutes Topspiel. Doch wo kann man das Spiel gucken, wenn man vorher noch die „Extraschicht“ genießen will. Naja denke ich, dieses Kulturevent findet ja immerhin im Ruhrgebiet statt, da werden ja wohl so einige Fußballkneipen das Spiel zeigen.
mehr lesen

Wo sind hier die Lesben: Lesbische (Un)Sichtbarkeit?!?

Die CSD-Saison ist in vollem Gange und wälzt sich auf einen ihrer Höhepunkte zu: den queeren Karneval in Köln. Neben dem derzeit alles beherrschenden Thema der „Ehe für alle“, stehen insbesondere die Themen Vielfalt in der Bildung und Vielfalt als Gesellschaftsmodell im Mittelpunkt. Doch wieviel Vielfalt steckt eigentlich in der LSBTI- oder LSBTIQA-Community? Mal abgesehen davon, dass die meisten Menschen außerhalb der Community nicht viel mit dem „Buchstabensalat“ anfangen können, wie sichtbar sind Lesben, Schwule, Bi, Trans*, Intersexuelle, Queere oder Asexuelle im Rahmen der öffentlichkeitswirksamen CSDs und generell in der Community und ihrer Außenwirkung?

mehr lesen

B wie “ich bin unsichtbar, oder was?”

Flagge der Bisexuellen (oben Pink, in der Mitte schmaler Lila, unten Blau)Heute ist der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie – so steht es in der deutschen Wikipedia. Der gleiche Artikel der englischsprachigen Wikipedia spricht vom International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia. Dort ist zu lesen, dass nachdem 2009 Transphobie mit aufgenommen wurde, dieses Jahr Biphobie im Titel ergänzt wurde. Während im englischen Sprachraum offenbar Fortschritte gemacht werden, ist Bisexualität hierzulande immernoch ziemlich unsichtbar. Sie findet einfach keine Erwähnung.

mehr lesen

Frauen im Kulturbetrieb – wir brauchen Chancengleichheit

Aktuell ist das Thema „Gleichstellung von Frauen im Filmbereich“ durch die Berichterstattung rund um die ‘Berlinale’ in aller Munde. Aber die Frage ist doch: was bleibt, wenn am 15. Feburar das internationale Filmfestival zu Ende ist? Was wird aus den vollmundigen Lippenbekenntnissen von Minister*innen im Rampenlicht? Und warum redet eigentlich niemand über die Ungleichbehandlung von Frauen in den vielen anderen Kulturbranchen?

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz