Gleichstellung

Mythos „Geschlechtsneutralität“

EU-Förderung muss mindestens zur Hälfte bei Frauen ankommen!

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte auf Landes- und Kommunalebene haben einen wichtigen Job: Sie dürfen nicht länger die Geschlechterneutralität von EU-Wirtschaftsförderung akzeptieren. Die Verteilung öffentlicher Gelder verlief noch nie geschlechterneutral. Doch leider scheinen nur wenige EU-Mitgliedstaaten Gender Mainstreaming als Grundsatz der Europäischen Strukturfonds ernst zu nehmen. Auch die Europäische Kommission nutzt ihre Kontrollmöglichkeiten kaum und akzeptiert stillschweigend beim letzten Siebenjahres-Programm 2007-2013, dass in Deutschland die meisten Bundesländer Gender Mainstreaming als “automatisch wirkend” definieren und auf spezifische Maßnahmen zur Überwindung der Benachteiligung von Frauen verzichteten. Doch die Annahme des automatischen Wirkens ist durch keinerlei Genderanalyse gestützt!

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz