Frauenquote

Frauen im Kulturbetrieb – wir brauchen Chancengleichheit

Aktuell ist das Thema „Gleichstellung von Frauen im Filmbereich“ durch die Berichterstattung rund um die ‘Berlinale’ in aller Munde. Aber die Frage ist doch: was bleibt, wenn am 15. Feburar das internationale Filmfestival zu Ende ist? Was wird aus den vollmundigen Lippenbekenntnissen von Minister*innen im Rampenlicht? Und warum redet eigentlich niemand über die Ungleichbehandlung von Frauen in den vielen anderen Kulturbranchen?

mehr lesen

Alte Debatten rosten nicht – Vom Für und Wider einer verbindlichen, europaweiten Frauenquote

Seit einiger Zeit schon wird in der EU eine leidenschaftliche und äußerst kontroverse Debatte über die Einführung einer verbindlichen, europaweiten Regelung zur Repräsentation von Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen geführt.

Ja, die gute, alte Quotendebatte. Manche hassen sie. Weil schon tausendmal geführt, weil zu emotional, weil zu viele blöde Argumente.

Ich liebe sie. Jedes Mal neu. Und dieses Mal will ich meine liebsten Gegenargumente präsentieren und sagen, weswegen ich trotzdem für eine Frauenquote bin.

mehr lesen

So nicht, liebe Julis! Bitte mehr Respekt für die Quote!

Der Vorsitzende der Jungen Liberalen echauffiert sich. Ihn regt das angekündigte 30-Prozent-Quötchen in Aufsichtsräten auf. Er meint: „Die Zeiten, in denen Frauen in Chefetagen als wirtschaftlich schwaches Geschlecht galten, sind längst vorüber.“ Deswegen bräuchte man keine Frauenförderung. Dabei hat selbst die CDU in ihrem erst auf dem Parteitag in Köln veröffentlichen Gleichstellungsbericht zugegeben, dass „ in den deutschen Dax-Unternehmen der Anteil von Frauen in den Vorständen sogar noch gesunken ist – von knapp 8 auf unter 6 Prozent. Frauen in Top-Positionen bleiben also eine Ausnahme.“ 6 Prozent! Eine verschwindende Minderheit und Ausdruck einer enormen Geschlechterungerechtigkeit, die immer noch in unserer Gesellschaft vorherrscht. Aber ein Mann regt sich natürlich über die Quote auf.

mehr lesen

Königinnenwege in der Wissenschaft – Open minded für Genderforschung

Die gute Nachricht in Sachen Gleichstellung ist: Wer heute über einen deutschen Campus läuft, begegnet ungefähr gleich vielen Studentinnen wie Studenten. Wer in die Seminare und Hörsäle schnuppert, findet in manchen Fächern immer noch mehr Studenten, in anderen Fakultäten sind es weit mehr Studentinnen. Aber wir sehen in Bibliotheken, Mensen und an den Zahlen der Hochschulabschlüsse, dass in der Studierendenschaft beide Geschlechter nahezu gleich verteilt sind.

Die schlechte Nachricht ist: Trotzdem kann von Chancengleichheit im Wissenschafts- und Forschungsbetrieb noch immer nicht die Rede sein.
mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz