Wir müssen mal reden.

Über Feminismus. Unsere Rechte. In jedem Lebensbereich.
Und du bist kein_e Zuschauer_in. Du spielst die Hauptrolle.
Denn es geht hier um dein Leben. Deine Gesellschaft.

„Mein Bauch gehört mir“? Von wegen!

Generationen von Feminist*innen haben für die Reform des § 218 gekämpft – heutzutage scheint es andere, dringendere Themen zu geben. Doch auch in Deutschland zeichnet sich ein Rollback in Sachen Schwangerschaftsabbruch und Selbstbestimmungsrecht der Frau ab.

mehr lesen

Liebe SPD, mit Grundrechten spielt man nicht!

Ich bin es leid. Die letzten Jahre habe ich euch immer wieder verteidigt, wenn sich in meinem Umfeld Menschen darüber aufgeregt haben, dass ihr die Gleichberechtigung nicht heterosexueller Menschen verhindert. Mit Geduld habe ich darauf hingewiesen, dass der politische Gegner der rechte Rand der CDU ist und, falls sich die große befürwortende Mehrheit jetzt auf die SPD einschießt, sich nur eben diese rechten Hardliner*innen der CDU ins Fäustchen lachen.

Zwei Hände, die sich halten

mehr lesen

Feminismus heißt auch heute noch Widerstand

Überarbeitete Rede der Demo zum Frauen*kampftag am 8. März 2017 in Berlin.

 

Liebe Freund*innen, liebe Mitstreiter*innen

ich freue mich, hier heute diese Rede halten zu können, aber noch mehr freue ich mich über jede*n von euch. Denn jede Person, die gerade hier demonstriert, ist ein Dorn im Auge von Beatrix von Storch, Björn Höcke und Frauke Petry. Jede*r von euch, die hier heute für gleiche Rechte streitet, ist eine Provokation für das reaktionäre, menschenverachtende Familien- und Frauenbild der Alternative für Deutschland und der Neuen Rechten.

mehr lesen

Jeder Tag muss #Frauenkampftag sein

Heute ist mal wieder Internationaler Frauentag. Jedes Jahr an diesem Tag – und auch am equal pay day – bekennen sich gefühlt fast alle zu Gleichberechtigung. Jedes Jahr fühle ich mich schlicht verarscht.

Denn jeden Tag werden statt junger Frauen junge Männer eingestellt, weil die fast nie nicht schwanger werden. Frauen wird weniger Geld zu bezahlt als Männern, auch wenn sie die gleiche oder gleichwertige Arbeit machen. Jeden Tag werden Vorstände und Aufsichtsräte nicht zur Hälfte mit Frauen besetzt. Jeden Tag stellt irgendwo ein Mann fest, dass ihm das mit dem Baby zu viel wird und eine junge Frau bleibt alleine mit ihrem Kind zurück. Jeden Tag entscheiden sich Männer, dass ihre eigene Karriere wichtiger ist, als die ihrer Frau oder Freundin, die sich dann aber „ganz freiwillig“ um die Kinder kümmert. Jeden Tag haben Frauen bei der Rente 40 Prozent weniger Geld zur Verfügung, als die Männer ihrer Generation. Jeden Tag reproduzieren Reporter*innen und Moderator*innen in Radio und Fersehen sexistische Geschlechterrollenklischees. Jeden Tag lernen Schulkinder über die großartigen Männer der Geschichte während die Frauen längst vergessen wurden.

mehr lesen

Blackout – Wie es ist, unfreiwillig Drogen in den Drink zu bekommen

Sonntagmittag, in Berlin nicht die schlechteste Zeit, um noch ein bisschen tanzen zu gehen. Wir verschmähen die Sonne, weil rollende Bässe im Techno-Club unserer Wahl locken. Die Tür passiert, die (Vor-)Freude ungebremst, die Musik dröhnt. Ich war schon oft hier, hatte gute Tage und Nächte. Dieses Mal wird es ein kurzer Aufenthalt werden. Und erstmals ein verstörender für mich.

mehr lesen

Die europäische Antwort auf Trumps Global Gag Rule: Solidarität mit Frauen weltweit

Wenn Trump Gelder für Familienplanung und Schwangerschaftsabbrüche streicht, muss Europa erst recht einstehen für Frauenrechte und selbstbestimmte Sexualität.

Donald Trump unterzeichnete am 23. Januar ein Dekret, das die 1984 erstmals erlassene „Global Gag Rule“ wieder in Kraft setzt.  Mit der Global Gag Rule streichen die USA die finanziellen Mittel für alle Nichtregierungsorganisationen, die Informationen und Dienstleistungen zu Schwangerschaftsabbrüchen anbieten oder sich befürwortend dazu äußern. Diese Anweisung wurde erstmals von Ronald Reagan in Kraft gesetzt und seitdem von den demokratischen Präsidenten aufgehoben und von den republikanischen wieder eingesetzt.

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz