Author - Anonym

Ich habe abgetrieben

Ich habe abgetrieben. Eigentlich rede ich darüber nicht. Ich kann mich nicht mal „outen“, wenn ich mit guten Freund*innen über das Thema sexuelle Selbstbestimmung spreche. Innerlich schreie ich: „Ich habe abgetrieben!“. Doch raus kommen nur Fakten, über die aktuell beschissene Lage des Verfahrens oder wie scheiße die Gesellschaft darauf reagiert und dass es nach wie vor ein Tabu ist. Und dann ärgere ich mich über mich selbst, dass auch ich den Mund nicht aufmache, dass ich damit nicht versuche, es zu enttabuisieren und es damit vielleicht nur ein kleines bisschen einfacher mache, darüber zu sprechen.

mehr lesen

Vor 25 Jahren habe ich abgetrieben

Bericht über einen Schwangerschaftsabbruch

herz-auf-wand

Es geht auch darum Glück zu schenken, nicht einfach nur Leben, findet unsere anonyme Gastautorin.

 

Ich hatte gerade mein Studium abgebrochen und eine körperbetonte Ausbildung angefangen. Ich wollte endlich auf eigenen Füßen stehen, selber Geld verdienen. Und plötzlich schwanger, das geht ja alles gar nicht zusammen. Mist, dachte ich, du hast einen Fehler gemacht. Bis mein damaliger Freund meinte: Nein, wir! Zwar liebte ich ihn – nicht nur für diese Aussage -, konnte ihn mir aber nicht als Vater vorstellen, da er einfach unzuverlässig war. Ich selbst wusste, dass ich Kinder liebe und selbst mal welche haben wollte – aber nicht jetzt. Schwanger sein fühlte sich damals einfach falsch an.

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz