Aktivistischer Countdown für Feminist*innen

Liebe Aktivist*innen,

ab jetzt seid ihr gefragt, denn in Berlin wird so einiges los sein! Am Samstag (16.09.) werden die christlich-fandamentalistischen Abtreibungsgegner*innen ihren Schweigemarsch mitten in Berlin begehen. Wir werden das zum Anlass nehmen, um auf die Straße zu gehen, laut zu sein und sexuelle Selbstbestimmung für alle Menschen einzufordern. Wir fordern einen legalen und sicheren Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen für alle schwangeren Personen. Außerdem stellen wir uns ganz klar gegen die traditionellen Rollen- und Familienbilder, welche die christlichen Fundis und ihre Freund*innen bei der AfD und CDU/CSU vertreten. Für uns ist klar, sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht, das wir stärker einfordern und verteidigen müssen.

Folgende Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen der Mobilisierung gegen den Marsch der Abtreibungsgegner*innen können wir euch noch in diesen letzten Tagen empfehlen! Da ist für jede*n was dabei – von Protest-Feierei über Podiumsdiskussion.

Am Donnerstag, den 14.09. gibt es eine Diskussions-Veranstaltung im taz Café mit dem Titel “Deutsche Sippe auf der Kippe? Grüne Konzepte vs. rechte Familienpolitik”. Über antifeministische und rechte Familien- und Gesellschaftspolitik und was wir dagegen tun müssen, diskutieren Gisela Notz („Kritik des Familismus“), Laura Sophie Dornheim, Kandidatin für den Deutschen Bundestag Bündnis 90/Die Grünen Berlin) und Heide Oestreich (Redakteurin und Autorin).

Uhrzeit: 19-21 Uhr

Ort: taz Café, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin

Hier geht’s zur facebook Veranstaltung

 

Am Freitag, 15.09. wird in Berlin ein orangener Bus ankommen, für den sich in den letzten Tagen der Name “Hass-Bus” in den Medien durchgesetzt hat. Insassen dieses Busses sind Jugendliche und Organisator*innen der so genannten “Demo für alle”, einem rechts-konservativen Bündnis, das sich gegen sexuelle Vielfalt, die Ehe für alle und die Anerkennung von Trans*, Inter* und Non-Binaries einsetzt. Der Bus ist schon die letzten Tage durch Deutschland getourt und hat versucht, seine Hetze zu verbreiten. Nach ihrer Ankunft in Berlin um 15 Uhr beim Bundeskanzler*innenamt, wollen die Organisator*innen eine Unterschriftenliste gegen die Ehe für alle überreichen. Wir sagen, dass ist homo- und trans*feindliche, sexistische Hetze. Kommt zur Protestkundgebung und zeigt, dass Berlin viel zu queer und tolerant für den “Bus of shame” ist.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Bundeskanzler*innenamt

Hier geht’s zur facebook Veranstaltung

 

Ebenso am Freitag, 15.09. machen die Fundis in Vorbereitung auf ihren Schweigemarsch eine Veranstaltung mit dem vielsagenden Titel “Elternbindung statt Krippenplatz – Für eine Willkommenskultur für Kinder”. Referentin ist die Autorin Hanne K. Götze, die neben ihrer Mitgliedschaft in einer einschlägigen Organisation, die gegen Schwangerschaftsabbruch vorgehen will (Kaleb), auch gerne für rechte Schmierblätter wie die “Junge Freiheit” geschrieben hat. Die Veranstaltung findet in der so genannten “Bibliothek des Konservatismus” statt. Der Name ist hier Programm, es handelt sich um eine Bibliothek, die rechtskonservative, antifeministische Literatur sammelt. Während da drinnen gegen Abtreibung, KiTa und Regenbogenfamilien agitiert wird, werden wir draußen eine kleine Sause machen und als queer-feministische Community sichtbar sein: Die Veranstaltung heißt “Fuck your familism”.

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: “Bibliothek des Konservatismus”, Fasanenstraße 4, 10623 Berlin-Charlottenburg

Hier geht’s zur facebook Veranstaltung

 

Am Samstag den 16.09. findet dann unsere Demo für sexuelle Selbstbestimmung und gegen den „Marsch für das Leben“ statt. Kommt zahlreich und bringt Familie und Freund*innen mit!

Es wird auf der Demo des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung auch eine Familien-Protest-Aktion geben. Eingeladen ist die ganze Familie zum „Zwergenaufstand“: Ein bunter Block aus Kinderwagen, Dreirädern, Laufrädern, Fahrradanhängern und Bobbycars. Mit Luftballons und in entspannter Atmosphäre demonstrieren wir kinder- und familienfreundlich. Mit dem “Zwergenaufstand” wollen wir zeigen, dass gerade auch Familienmenschen die Rechte von Frauen verteidigen. Denn: Eine Welt mit Kindern und die Selbstbestimmung von Frauen schließen sich nicht aus.

Uhrzeit: 12:00 Uhr

Ort: Pariser Platz, Brandenburger Tor, Berlin

Hier geht’s zur facebook Veranstaltung

 

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung wird am 16. September nicht allein auf der Straße sein und für Vielfalt und Menschenrechte demonstrieren!

Das Queer-feministische Bündnis Marsch für das Leben? What the Fuck plant ebenfalls eine Demo und Aktionen am 16.09.

Und wir wünschen We’ll come united – Antiracist Parade + CommUNITY-Carnival viel Erfolg bei ihrer Aktion!

Ein Paar Worte über...

Team Gruen ist lila
Team Gruen ist lila

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz