Ein Jahr Grün ist Lila

Grün ist Lila ist nun schon ein Jahr alt! Hurraaa!

Wir freuen uns sehr, dass wir mit vielen Themen und tollen Bloggerinnen und Bloggern auf ein Jahr Grün ist Lila zurückschauen können: Das sind die Themen, die uns bewegen!

Feminismus

Gesine Agena schreibt in Wir müssen mal reden! über grüne Frauenpolitik und fordert mit vielen anderen einen neuen Aufbruch für den Grünen Feminismus!

AfD und Antifeminismus

Friederike Schwebler schreibt, Warum wir die AfD nicht als “eurokritisch” verharmlosen sollten über den Marsch für das Leben schreibt Heidi Degethoff und über die christlichen Fundamentalist_innen Katja Meier. Volker Beck berichtet über Pegida: Alice Schwarzer und die angry white men und Maximilian Bierbaum über Homophobie der AfD.

Antidiskriminierung und LSBTTIQ

Nele Tabler bloggt zu LSBTTIQ im Ländle dem Bildungsplan in BaWü und sexueller Vielfalt. Charlotte Obermeier stellt klar: Schützt Kinder vor Homophobie, nicht vor Homosexualität! Und Friederike Schwebler fragt B wie “ich bin unsichtbar, oder was?”. In Toleranz ist die falsche Utopie stellt Johanna Braun schließlich fest, dass der Toleranzbegriff selbst bereits Ausgrenzung beinhaltet und plädiert für Respekt und Akzeptanz als Gegenstück zu Intoleranz und Diskriminierung.

Ehe und Ehegattensplitting

Die Privilegien der Ehe am Beispiel der Adoption zeigt Luisa Streckenbach auf. Über einen längst überfälligen Familienvertrag schriebt Sebastian Krauß. Ein ganzen Team aus Menschen schreibt einen Appel Still lovin’ a world without Ehegattensplitting zur Abschaffung des Ehegattensplittings.

Care-Arbeit

Mareike Engels schlägt vor Den Mai zum Monat der unsichtbaren Arbeit zu machen! Und Solidarität mit Care-Migrantinnen zu zeigen.

Alexander Pater schreibt über Erzieherinnen & fairen Lohn und Josephine S. über die Situation der Hebammen und die Freiheit von Frauen auf freie Wahl des Geburtsortes.

Alltagssexismus

Johanna Braun schreibt über Männer, die auf Frauenwürde pfeifen, Hört auf damit! sagt Theresa Kalmer und Lena Franke teilt in „Was mich müde macht“ ihre Erlebnisse.

Europa

Für die Europabegeisterte Terry Reintke steht fest: My feminism will be intersectional, Patricia! Sie schreibt, was Europa mit Feminismus zu tun hat, was der Papst im EU-Parlament will, was sie von einer verbindlichen, europaweiten Frauenquote hält und fordert: Keinen Fußbreit den Revisionist*innen. Ska Keller schreibt in „Der Präsident, die Kommissarin und ich“, dass Frauen in der Politik massiv unterrepräsentiert sind. Aber es gibt auch Geilen Scheiß, den die EU für Feminismus macht wie Lea Haas und Friederike Schwebler festtellen.

Quote

Die Quote ist ein Thema: Theresa Kalmer fordert mehr Respekt für die Quote! Und Linda Heitmann stellt fest, dass leider nicht überall Mindestens 50 Prozent Frauen in allen grünen Landtagsfraktionen sind.

Netz

Ulle Schauws fordert Solidarität in #140 Zeichen und Leah erklärt, was Hass im Netz mit gesellschaftlichen Strukturen zu tun hat.

Rente

Das Rentenpaket ist geschlechterungerecht“ sagt Annika Gerold. Sie befragt das Rentensystem auf seine Geschlechtergerechtigkeit und stellt fest, dass die Rentenreform von 2001 Altersarmut verstärkt.

Dies und das

Über Prostitution und die Frage „Wem gehört mein Körper?“ schreibt Stefanie von Berg und über Frauen und Fußball bloggt Josefine Paul.

Claudia Roth schreibt dazu, Was G7 den Frauen bringt und Renate Künast steht Rede und Antwort in einem Briefwechsel mit uns.

Über Gewalt gegen Frauen berichtet Julia Dittmann in: „Die Ameisen müssen rausgelassen werden“ und Die Zeit der Schmetterlinge. Michael Heidri schreibt zum Vatersein – der schönste Wahnsinn der Welt!

Chiara Tummeleyschreibt zum 8. März über den Frauen*kampftag und Intersektionalität.

Prokrastiniere!

Über Bücher schreibt Frau Holofernes, und erklärt uns, „warum ich das neue Buch von Bascha Mika nicht lesen werde“, ruft „Vive la Tussiphobie!“ und steht Schlange für Laurie Penny. Friederike Schwebler stellt ein paar Serien vor, die gute Frauencharaktere haben: Meist schau ich in die Röhre.

Julia Brilling von HollaBack!BLN schreibt über das intersektionale Ausstellungsprojekt My Name Is Not Baby! Und Charlotte Obermeier stellt ihre Netzfundstücke vor und erfreut uns mit einem Fiktiven Jahresausblick und dem, was wir uns für 2015 wünschen.

Ein Paar Worte über...

Team Gruen ist lila
Team Gruen ist lila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz