Archiv - Mai 2015

Statt Schweigen – LAUT für das Selbstbestimmungsrecht der Frauen

Alle Jahre wieder schweigen die christlichen FundamentalistInnen – dieses Jahr am 1. Juni – im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz gemeinsam für das Leben. Im Osten wird an diesem Tag immer der Kindertag gefeiert, es gibt Bonbons und besonders viel Aufmerksamkeit und ‘ne Stunde mehr Zeit auf dem Spielplatz für die Kleinen. Nur der Nachwuchs der krassen ChristInnen schleckt an diesem Tag kein extra großes Softeis, sondern wird zum Marsch mitgeschleppt, wo sie dann mit ihren vier Geschwistern gemeinsam schweigen und durch die beschauliche Kleinstadt watscheln müssen.

mehr lesen

B wie “ich bin unsichtbar, oder was?”

Flagge der Bisexuellen (oben Pink, in der Mitte schmaler Lila, unten Blau)Heute ist der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie – so steht es in der deutschen Wikipedia. Der gleiche Artikel der englischsprachigen Wikipedia spricht vom International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia. Dort ist zu lesen, dass nachdem 2009 Transphobie mit aufgenommen wurde, dieses Jahr Biphobie im Titel ergänzt wurde. Während im englischen Sprachraum offenbar Fortschritte gemacht werden, ist Bisexualität hierzulande immernoch ziemlich unsichtbar. Sie findet einfach keine Erwähnung.

mehr lesen

Männer, die auf Frauenwürde pfeifen

Gestern war es mal wieder soweit. Das Wetter war großartig, ich radelte gerade von der Arbeit nach Hause und genoss den lauen Fahrtwind. Ich freute mich, dass der Sommer langsam kommt, während ich an einer Gruppe Männer vorbei fuhr. Als sie mich bemerkten, bekam ich sofort dieses Gefühl. Es ist ein Gefühl, das ich eigentlich schon kenne seitdem ich ein junges Mädchen bin. Ein Gefühl, das mich immer wieder beschleicht, wenn ich an Gruppen aus Männern vorbei gehe, laufe oder fahre. Das Gefühl wird ausgelöst durch eine ganz bestimmte Art und Weise der Männer, mich zu mustern, mich einzuschätzen und zu bewerten. Meist dauert es dann nur Sekunden und der erste traut sich: es folgt ein Pfiff oder, etwas seltener, dessen ultimative Steigerung: ein Ruf, der fast immer mit einem „Hey Süße/Baby/Kleine…“ beginnt.

mehr lesen

Geiler Scheiß, den die EU für Feminismus macht

9.Mai: Heute ist Europatag. Zwischen Porto, Sofia und Tallin feiern wir den damals recht revolutionären Plan Schumans von einem vereinten Europa. Oftmals sind diese Festivitäten ganz schön schwerfällig, altbacken und viel zu staatstragend. Dabei steckt da ganz schön Musik drin in dieser Europäischen Union. Hier der Europatag aus feministischer Sicht – wie wir finden: voll der geile Scheiß!

mehr lesen

Mindestens 50% Frauen in allen grünen Landtagsfraktionen? Leider nicht überall!

„Die Hälfte der Macht den Frauen!“ – das fordern wir Grüne seit Gründung unserer Partei vor 35 Jahren. Besonders glaubwürdig sind und waren wir dabei stets, weil wir in der Partei vorleben, dass die Machtteilung funktioniert: dank quotierter Listen, dank Anwendung des Frauenstatutes bei der Besetzung von Gremien, dank der Doppelspitze. Doch gerade die quotierten Listen haben eine Tücke: sie gehen von einem Wahlrecht aus, bei dem die Abgeordneten streng nach Listenreihenfolge ins Parlament einziehen. Nicht auf jedes Wahlrecht trifft das aber zu. In Hamburg wurde gerade gewählt, in Bremen und Baden-Württemberg stehen in Kürze Wahlen an. Wie der Frauenanteil in den grünen Landtagsfraktionen danach jeweils aussieht, ist in diesen Ländern bislang leider vor allem Glückssache, denn die parteiinternen Instrumente zur Sicherstellung der Frauenquote greifen hier nicht!

mehr lesen

Care-Arbeit ist Arbeit – Den Mai zum Monat der unsichtbaren Arbeit machen!

Die zeitlichen und finanziellen Herausforderungen von Care-Arbeit – also von unbezahlter und bezahlter Sorgearbeit – sind gerade in aller Munde. Die Kita-Erzieherinnen streiken für einen fairen Lohn, die GRÜNEN diskutieren über Zeitpolitik und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Hebammen ächzen unter den finanziellen Lasten der steigenden Haftpflicht-Prämien und die Pflegekräfte stoßen zunehmend an ihre Grenzen. Es wird Zeit, dass Care-Arbeit in unserer Gesellschaft einen anderen Stellenwert erhält, wir sie besser anerkennen und gerecht verteilen. Der Mai ist ein guter Monat, um darauf aufmerksam zu machen.

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz