Wir müssen mal reden.

Über Feminismus. Unsere Rechte. In jedem Lebensbereich.
Und du bist kein_e Zuschauer_in. Du spielst die Hauptrolle.
Denn es geht hier um dein Leben. Deine Gesellschaft.

Positionspapier: Kümmern als Beruf

Anlässlich des 1. Mai und als Beitrag zum Grundsatzprogrammprozess von Bündnis 90/Die Grünen haben Gesine Agena, Sandra Detzer, Katja Dörner und Kordula Schulz-Asche das Positionspapier “Kümmern als Beruf” verfasst. mehr lesen

Paragraf 219a StGB – was geht eigentlich ab?

Es ist erst knapp eine Woche her, dass in mehr als 30 Städten, über die ganze Bundesrepublik verteilt, Menschen auf die Straße gegangen sind und für eine Streichung des Paragrafen 219a demonstriert haben. – Wir erinnern uns: Paragraf 219a, jener Paragraf, der es bis heute verhindert, dass Ärzt*innen darüber informieren können, dass sie Schwangerschafs-abbrüche anbieten und nach welchen Methoden. Jetzt hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf vorgelegt, den sie als Lösung für die Debatte um 219a inszeniert. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier. mehr lesen

100 Jahre Frauenwahlrecht: „Es ist Zeit alles zu fordern“

Am 19. Januar jährt sich der Tag an dem Frauen zum ersten Mal in Deutschland wählen durften. Dieses Jahr sogar zum 100. Mal und deswegen reden plötzlich alle darüber. Politiker*innen veranstalten Empfänge, Sonderhefte und Filme beziehen sich auf das Thema. Und das ist auch gut so, aber wir sollten nicht vergessen, dass wir jedes Jahr, mehr als  nur einen Grund haben, den Frauen die damals mutig und hartnäckig diese Rechte erstritten haben unsere Dankbarkeit und Respekt zu bezeugen.

Denn dieser Tag war ein entscheidender Durchbruch für uns Frauen, hinsichtlich unserer politischen und gesellschaftlichen gerechten Teilhaben. Es war der Tag an dem alles begann und beginnen konnte.

mehr lesen

Programmieren statt Brote schmieren

Digitalisierung, Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, Robotik und Zukunft der Arbeit sind aktuell in aller Munde. Was bedeutet das für Frauen? Aktuell sind Männer durch digitale Technologien in der politischen Meinungsbildung, in Technik und Wirtschaft und auf dem zukünftig relevanten Arbeitsmarkt dominanter denn je. In der analogen Welt erzielte Fortschritte bei der Teilhabe von Frauen und Minderheiten werden durch die Digitalisierung bedroht, wenn wir nicht sofort gegensteuern. Genderbasierte Analysen der Zukunftsszenarien sind rar, aber die Tendenzen, die sich abzeichnen, erfordern schnelles Handeln. In diesem Text zeige ich einige der zentralen Weichenstellungen auf und leite daraus sechs Thesen für unser politisches Handeln ab.

mehr lesen

Quo vadis? § 219a: gesellschaftspolitische Lage und Ausblick

Im Herbst letzten Jahres wurde die Gießener Ärztin Kristina Hänel verurteilt, weil sie auf ihrer Homepage angibt, Schwangerschaftsabbrüche zu machen. Seither ist der Paragraf, der genau dies verbietet ins Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. Heute (27.06.2018) wird der Paragraf 219a in einer öffentlichen Anhörung im Rechtsausschuss behandelt. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft zuvor zu einer Aktion vor dem Bundestag auf. Um zu wissen wo es hingeht, lohnt sich ein kurzer Blick zurück:

Was bisher geschah…

mehr lesen

To Russia with Love

Gestern hat sie gestartet, die größte Fußball-Party der Welt. Doch dürfen auch wirklich alle mitfeiern? Die Fußball Weltmeisterschaft der Männer in Russland hat die Frage der Menschenrechte im Kontext von Sport-Großereignissen einmal mehr auf die Tagesordnung gebracht.

mehr lesen

Copyright © 2014 Grün-ist-Lila. Impressum & Datenschutz